zum Seitenanfang

Immatrikulation von Georg Carl Friedrich Reinhold

Transkription normierte Angaben
Semester: 1816 Jul.
Nummer: 19
Datum: 1 . 11 . 1816
Vorname: Georg Carl Friedrich Georg Karl Friedrich
Nachname: Reinhold Reinhold
Herkunft: aus Staven bey Neubrandenbg. Staven (i. Meckl.-Strelitz)
Studienfach: stud. iur. Jura
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Peter Starsy, am Mon May 05 15:29:56 CEST 2014
= (Georg Carl) Friedrich REINHOLD (*31.10.1793 in Staven). Pastorensohn; Gelehrtenschule Neubrandenburg; trat 1813-04-10 als einer von fünf Schülern der Oberprima als Freiwilliger ins meckl. strel. Husarenregiment [C-Husaren] ein und machte gemeinsam mit seinem Lehrer August MILARCH die Befreiungskriege mit; Studium der Rechtswissenschaften in Jena [Immatr. 1814-10-17] und Rostock [Immatr. 1816-11-17]; Mitglied der Jenaer Urburschenschaft, erwähnt in deren Stammbuch [Nr. 136]; 1848/49 Mitglied der konstituierenden Abgeordnetenversammlung für Mecklenburg; zuletzt Gerichtsrat in Schönberg (Meckl.); als Amtsinhaber 1858 letztmalig im Staatskalender Mecklenburg-Strelitz erwähnt.
Kresspahl, am Sun Dec 22 12:40:10 CET 2013
1848 Mitglied der Mecklenburger Abgeordnetenversammlung für das Fürstentum Ratzeburg.
Kresspahl, am Mon Feb 04 23:40:57 CET 2013
Gerichtsrat in Schönberg.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1070064262
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden