zum Seitenanfang

Immatrikulation von *Liborius Depkin

Transkription normierte Angaben
Semester: 1672 Ost.
Nummer: 60
Datum: - . 08 . 1672
Vorname: *Liborius Liborius
Nachname: Depkin Depkin
Herkunft: Riga-Livonus Riga (i. Livland)
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 02. Feb 2020
Liborius Depkin, Sohn des Pastors Hieronymus Depkin (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100050316), studierte auch in Leipzig und Helmstedt; kam 1680 zurück nach Riga, wo er Rektor der Domschule wurde; ab 1681 Prediger im Lemsal, ab 1690 Pastor an St. Johannis in Riga; starb am 2.12.1708 in Riga.
Christoph Wegner, am 24. Dez 2019
Liborius Depkin (1652-1708) war Pastor an der St. Johanniskirche in Riga; Vater von Bartholomäus Depkin (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/100004231).

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 102440476
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden