zum Seitenanfang

Immatrikulation von Iohannes Stammel

Transkription normierte Angaben
Semester: 1425 Mich.
Nummer: 57
Datum: 10 . 4 . 1426
Vorname: Iohannes Johannes
Nachname: Stammel Stammel
Herkunft: de Lubek Lübeck
Gebühr: 16 sol.
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Kresspahl, am Fri Jul 03 18:35:50 CEST 2015
Johannes Stammel (gest. 31. Dezember 1483), decr. doctor, canonicus, plebanus. Er wurde unter einer (nicht erhaltenen) Doppelfigurenplatte im Lübecker Dom bestattet. Das Wappen der Platte zeigte ein Schild mit drei Adlern.

Bei der anderen dargestellten Person handelte es sich um den Mag. Theodoricus Calvis, decretorum doctor. Er war Domherr in Lübeck und Braunschweig und verstarb in Rom; wurde also nicht in dem (angedachten?) gemeinsamen Grab bestattet (Memorienbuch des Lübecker Doms).
Christoph Wegner, am Sat Sep 28 12:12:11 CEST 2013
Johannes Stammel war ein Gelehrter des 15. Jahrhunderts; Stammel war ab 1446 ingesamt 10 Mal Rektor der Universität Rostock (ein Mal Prorektor) sowie 13 Mal Dekan der Rostocker Artistenfakultät.
Siehe auch: "Johannes Stammel (ID: -338817877)", in: RAG, Repertorium Academicum Germanicum. URL: http://www.rag-online.org/gelehrter/id/-338817877 (Abgerufen: 28. September 2013).

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1044186224
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden