zum Seitenanfang

Immatrikulation von Hermannus Sponholtz

Transkription normierte Angaben
Semester: 1692 Ost.
Nummer: 11
Datum: - . 6 . 1692
Vorname: Hermannus Hermann
Nachname: Sponholtz Sponholtz
Herkunft: Neobrand.-Megap. Neubrandenburg
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Peter Starsy, am Sun Dec 09 18:58:05 CET 2018
Hermann SPONHOL(T)Z war nicht Sohn, sondern jüngerer Bruder des Pastors Friedrich Sponholtz (1659-1697) zu Prillwitz, der die 'Prillwitzer Idole' fand. Vater von beiden und etlicher weiterer Kinder war Friedrich SPONHOL(T)Z (*1626), Grobschmied und (um 1656) Bürger / Neubrandenburg; ein Name der Mutter ist nicht überliefert; Stiefmutter von beiden war Elisabeth SCHWEDER (*1647), Tuchmachertocher aus Neubrandenburg, welche den Vater 1676 geheiratet hatte.
Dr. Kristine Oevermann, am Fri Apr 27 00:00:00 CEST 2012
*10.9.1668 in Neubrandenburg
Taufpaten: Claus Schönfeldt, Christian Schnell, Andreas Schebartzsche (?)
Sohn des Pastors Friedrich Sponholtz zu Prillwitz, der die 'Prillwitzer Idole' fand.
Hermann Sponholtz war von 1698 bis zu seinem Tod 1726 Pastor in Tornow.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden