zum Seitenanfang

Immatrikulation von Franciscus Albert Aepini

Transkription normierte Angaben
Semester: 1692 Ost.
Nummer: 13
Datum: - . 6 . 1692
Vorname: Franciscus Albert Franziskus Albert
Nachname: Aepini Aepinus
Herkunft: Megapolenses Mecklenburg
Weitere Angaben: fratres
Bemerkung: Geklammert mit Nr. 14!
weitere Immatrikulationen:

1695 Mich. - Phil. Fak., Nr. 19

1696 Ost. - Phil. Fak., Nr. 13

1699 Mich. - Theol. Fak., Nr. 2

1709 Mich. - Theol. Fak., Nr. 2

1709 Mich. - Theol. Fak., Nr. 6

1710 Ost. - Theol. Fak., Nr. 4

1713 Ost. - Phil. Fak., Nr. 6

1721 Ost. - Theol. Fak., Nr. 1

Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Martin Bremer, am Wed Nov 03 00:00:00 CET 2010
Aepinus; Franz Albert, geb. 15.11.1673 in Wanzka, gest. 15.2.1750 in Rostock, 1709 Rektor der Domschule in Ratzeburg, 1712 Prof. der Logik in Rostock, 1721 ordentlicher Prof. an der theologischen Fakultät Rostock, zum Konsistorialrat und Generalsuperintendant ernannt

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 11559437X
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden