zum Seitenanfang

Immatrikulation von Johann Joachim Hartwig Meyer

Transkription normierte Angaben
Semester: 1825 Jul.
Nummer: 17
Datum: 16 . 10 . 1825
Vorname: Johann Joachim Hartwig Johannes Joachim Hartwig
Nachname: Meyer Meyer
Herkunft: aus Menzendorf Menzendorf (i. Meckl.-Strelitz)
Studienfach: stud. theol. Theologie
Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 29. Okt 2015
Johann Joachim Hartwig Meyer (geb. 12.4.1807 in Hof Menzendorf bei Schönberg (Ratzeburg), gest. 24.11.1884 in Wismar) war Pastor; Sohn des Gutspächters Andreas Meyer; war ab 1831 Lehrer an der Großen Stadtschule Wismar; ab Dezember 1841 zweiter Pastor an St. Marien in Wismar; von Dezember 1869 bis zu seiner Emeritierung Ostern 1884 Pastor an St. Georgen in Wismar; 1881 zum Kirchenrat ernannt.
Herbert A. Peschel, am 02. Jul 2012
Meyer, Johann Joachim Hartwig. Lehrer in Wismar, wurde 2. Prediger an St. Marien daselbst III Advent 1841, 1. Prediger an St. Georg daselbst 26. Dec. 1869. Mit * Kennzeichnung als noch im Amt befindlich gekennzeichnet.
Herbert A. Peschel, am 25. Mai 2011
"J"ohannes "J"oachim "H"artwig Meyer war weitergehend Pastor im 5. Jahr an der Landesherrlichen Kirche St. Marien und Schwarzekloster zu Wismar.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 121676498
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden