zum Seitenanfang

Immatrikulation von Georg Detharding

Transkription normierte Angaben
Semester: 1735 Ost.
Nummer: S 2
Datum: - . - . 1735
Vorname: Georg Georg
Nachname: Detharding Detharding
Titel, Stand ...: Dn.
Herr
medicinae professor in academia Haffniensi
Amtsträger, weltlich
Weitere Angaben: Matriculam renovarunt
weitere Immatrikulationen:

1682 Mich., Nr. 5

1688 Ost., Nr. S 1

1695 Mich., Nr. S 4

1696 Mich. - Med. Fak., Nr. 1

1708 Mich., Nr. S 2

1741 Ost., Nr. S 2

1746 Mich., Nr. S 1

Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Annekathrin Baumgarten, am 27. Okt 2014
Georg Detharding (geb. 13.5.1671 in Stralsund; gest. 23.10.1747 in Kopenhagen) war Arzt; Sohn des Hofmedikus in Güstrow Dr. Georg Detharding (http://matrikel.uni-rostock.de/gnd/128543663); 1695 in Altdorf promoviert; 1696 Rückkehr nach Güstrow, wo er anatomische Vorträge hielt und Sektionen durchführte; 1696 zum Prof. der Medizin und höheren Mathematik in Rostock ernannt; ging 1733 als Prof. med. und Assessor der königlichen Consistorii nach Kopenhagen; ab 1738 Dekan und Senior der med. Fakultät und des Colleg. med.; 1741 wirkl. Justizrat.
Christoph Wegner, am 18. Nov 2011
Georg Detharding (geb. 13.5.1671 in Stralsund; gest. 23.10.1747 in Kopenhagen) war Professor der Medizin in Rostock und Kopenhagen.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 125828853
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden