zum Seitenanfang

Immatrikulation von Carl Gabler

Transkription normierte Angaben
Semester: 1901 SS
Nummer: 76
Datum: 25 . 4 . 1901
Vorname: Carl
Nachname: Gabler
Studienfach: class. phil. Klassische Philologie
Staatsangehörigkeit: Meckl.
Geburtsort: Lübz
Wohnort der Eltern: Lübz
Vater: Gerbereibes.
Geburtsdatum: 27 . 3 . 1880
Religion: ev.-luth. Evangelisch-Lutherisch
Geschlecht: männlich
Schule: Parchim
Besuchte Universitäten: {Rostock}, Göttingen
Bemerkungen: zurückgek. v. 15.4.1898
exmatrikuliert: ja , am 12 . 5 . 1903

Nutzerkommentare

Dieter Wolf, am Sat Apr 25 12:34:42 CEST 2015
Dr. phil. Karl Gabler war später Oberlehrer in Charlottenburg.
Christoph Wegner, am Fri Nov 22 16:07:28 CET 2013
Karl Gabler (geb. 27.3.1880 in Lübz, gest. 1960 in Oldenburg) studierte in Rostock und Göttingen klassische Philologie; das Examen pro facultate docendi bestand er im Dezember 1903 in Rostock; das Seminar- und Probejahr absolvierte er von Michaelis 1903 bis Michaelis 1905 an der Domschule in Güstrow und wurde am 1.10.1905 dort zum Oberlehrer ernannt; Ostern 1906 wurde er an das Gymnasium in Schwerin versetzt.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1034731742
weitere Informationen folgen ...