zum Seitenanfang

Immatrikulation von Otto Plümecke

Transkription normierte Angaben
Semester: 1901 WS
Nummer: 6
Datum: 15 . 10 . 1901
Vorname: Otto
Nachname: Plümecke
Studienfach: Mathematik Mathematik
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Jatzke bei Friedland i. M.
Wohnort der Eltern: Jatzke bei Friedland
Vater: Pastor
Geburtsdatum: 04 . 02 . 1882
Religion: evang. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Friedland i. M.
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: Siehe 26. April 1904.
exmatrikuliert: ja , am 31 . 08 . 1902

Nutzerkommentare

Michael Kohlhaas, am 11. Dez 2021
Dr. phil. Otto Plümecke hatte bis zum Ersten Weltkrieg als Lehrer an der "Navigations- und Maschinistenschule zu Rostock" gearbeitet.
1920 heiratete er als "Kandidat der Medizin" in Berlin Anne Wiese, geboren am 3. April 1892 in Eckernförde, Tochter eines Kaufmanns, der auch in Berlin tätig war.
Er wohnte als Arzt und Dr. med. später in Rostock, Amberg 13; er wurde am 2. Mai 1945 in einer Wohnung des Schwagers Paul Dierks auf dem Gut Brodhagen bei Bad Doberan zusammen mit seiner Ehefrau tot aufgefunden; vermutlich Suizid.
Dieter Wolf, am 25. Dez 2016
Otto Plümecke verließ Michaelis 1901 als Abiturient das Gymnasium in Friedland, war Kriegsteilnehmer, Träger des Eisernen Kreuzes I. und II. Klasse, des Mecklenburg-Strelitzschen Kreuzes für Auszeichnung im Kriege II. Klasse sowie des Österreichischen Militärverdienstkreuzes, war später Dr. med. und als Frauenarzt in Berlin ansässig; war wohl zuvor als Lehrer tätig.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)