zum Seitenanfang

Immatrikulation von Heinrich Brüning

Transkription normierte Angaben
Semester: 1911 SS
Nummer: 279
Datum: 15 . 5 . 1911
Vorname: Heinrich
Nachname: Brüning
Studienfach: cam. Cameralia
Staatsangehörigkeit: Preuße
Geburtsort: Münster i/Westf.
Wohnort der Eltern: Münster i/W
Vater: Kaufmann (verst.)
Geburtsdatum: 26 . 11 . 1885
Religion: kath. Katholisch
Geschlecht: männlich
Schule: Gymnasium Paulinum Münster
Besuchte Universitäten: München, Strassburg, Münster
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Juliane Rönnecke, am Sat Jan 16 15:02:54 CET 2016
Dr. Heinrich Brüning, geb. am 26.11.1885 in Münster; Zentrumspartei; 5/1924-6/1933 Mitglied des Reichstages; 1928-1930 auch Mitglied des preußischen Landtags; 3/1930-5/1932 Reichskanzler, ab 10/1931 auch Reichsaußenminister; 5-7/1933 letzter Parteivorsitzender; 1934 Emigration; 1951-1954 Professor für politische Wissenschaften in Köln; gest. am 30.3.1970 in Norwich/USA.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Forschungsstelle Universitätsgeschichte
E-Mail: matrikelportal(at)
uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118515969
weitere Informationen folgen ...