zum Seitenanfang

Immatrikulation von Walter Krickeberg

Transkription normierte Angaben
Semester: 1916 SS
Nummer: 57
Datum: 2 . 5 . 1916
Vorname: Walter
Nachname: Krickeberg
Studienfach: Medizin Medizin
Staatsangehörigkeit: Mecklbg. Schw.
Geburtsort: Tribsees, Kreis Grimmen
Wohnort der Eltern: Rostock
Vater: Oberlehrer
Geburtsdatum: 24 . 6 . 1895
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Realgymnas. z. Rostock
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: -

Nutzerkommentare

Rainer Grebin, am Sun May 31 12:47:17 CEST 2015
Gestorben ist er 1966. So steht es auf seinem Grabstein.
Phillip Bock, am Mon Mar 30 16:03:53 CEST 2015
Walter (Friedrich) Krickeberg (geb. 24.6.1895 in Tribsees, gest. ??) war Arzt; Sohn des Gymnasialprofessors Karl Krickeberg (http://purl.uni-rostock.de/matrikel/200008860); von September 1914 bis Kriegsende im Felde; 1923 in Rostock approbiert und promoviert; danach Assistenzarzt in Rostock; ab Oktober 1926 am Stift Betlehem-Ludwigslust.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de