zum Seitenanfang

Immatrikulation von Günther Rönnebeck

Transkription normierte Angaben
Semester: 1919 SS
Nummer: 498
Datum: 15 . 5 . 1919
Vorname: Günther
Nachname: Rönnebeck
Studienfach: phil., {germ.} Philosophie, Germanistik
Staatsangehörigkeit: Preusse
Geburtsort: Leipzig
Wohnort der Eltern: Berlin-Oberschöneweide
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 28 . 9 . 1901
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Realgymnasium Berlin-Oberschöneweide
Besuchte Universitäten: Berlin
Bemerkungen: s. i. 7.5.19.
exmatrikuliert: ja , am 5 . 11 . 1919

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Wed Apr 27 16:10:37 CEST 2016
Günther Rönnebeck (1901-1986) war ab 1929 im Gymnasiallehrer im Schuldienst in Hannover tätig; nach dem Zweiten Weltkrieg stieß er im Herbst 1945 zur Gruppe um Adolf Grimme und wurde später Referent für Schulreform im Kultusministerium; 19 Jahre lang war Rönnebeck Leiter der Schulabteilung ehe er 1966 in den Ruhestand versetzt wurde.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1027092306
weitere Informationen folgen ...