zum Seitenanfang

Immatrikulation von Werner Heyde

Transkription normierte Angaben
Semester: 1923 SS
Nummer: 45
Datum: 24 . 04 . 1923
Vorname: Werner
Nachname: Heyde
Studienfach: med. Medizin
Staatsangehörigkeit: Preussen
Geburtsort: Forst (Laus.)
Wohnort der Eltern: Cottbus, Berlinerstr. 102
Vater: Rentier
Geburtsdatum: 25 . 04 . 1902
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: O. R.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Berlin (4), Freiburg (1), Marburg (1)
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 25 . 07 . 1923

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 27. Okt 2011
Werner Heyde (geb. 25.4.1902 in Forst (Lausitz); gest. 13.2.1964 im Zuchthaus Butzbach) war Professor für Psychiatrie und Neurologie an der Universität Würzburg, Leiter der medizinischen Abteilung der „Euthanasie“-Zentrale und Obergutachter der Euthanasie-Aktion-T4 während der Zeit des Nationalsozialismus.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Forschungsstelle Universitätsgeschichte
E-Mail: matrikelportal(at)
uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 118704419
weitere Informationen folgen ...