zum Seitenanfang

Immatrikulation von Herbert Samuel

Transkription normierte Angaben
Semester: 1925 WS
Nummer: 11
Datum: 22 . 10 . 1925
Vorname: Herbert
Nachname: Samuel
Studienfach: iur. Jura
Staatsangehörigkeit: Mecklenburg
Geburtsort: Güstrow
Wohnort der Eltern: Rostock, Schillerplatz 10
Vater: Kaufmann
Geburtsdatum: 18 . 05 . 1907
Religion: mos. Evangelisch-Reformiert
Geschlecht: männlich
Schule: Gymn.
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: -
Bemerkungen: -
exmatrikuliert: ja , am 24 . 02 . 1926

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am 19. Feb 2012
Herbert Samuel (1907-1992) war der Sohn des Rostocker Unternehmers und langjährigen Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde Rostocks Max Samuel (1883-1942). Er wurde 1929 mit dem Titel "Das Blankett im System des Bürgerlichen Gesetzbuches" zum Dr. jur. promoviert und emigrierte 1934 nach England. Im Jahre 1991 stellte er die Familienvilla in Rostock (Schillerplatz 10) für die Gründung des "Max-Samuel-Hauses" zur Verfügung.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Weitere Informationen

GND: 125391501
weitere Informationen folgen ...