zum Seitenanfang

Immatrikulation von Rudolf Wohlrab

Transkription normierte Angaben
Semester: 1932 SS
Nummer: 685
Datum: 28 . 4 . 1932
Vorname: Rudolf
Nachname: Wohlrab
Studienfach: med. Medizin
Staatsangehörigkeit: Sachsen
Geburtsort: London
Wohnort der Eltern: Greiz Thür, Siebenhitze 16
Vater: Schlossermstr
Geburtsdatum: 31 . 1 . 1909
Religion: ev. Evangelisch
Geschlecht: männlich
Schule: Aufbauschule
Reifezeugnis vorgelegt: ja
Besuchte Universitäten: Ibk (3), Berlin (2), Rostock (3)
Bemerkungen: Exmatr. res. iur. am 22.08.1933
Rechte aufgegeben: ja , am 20 . 12 . 1933

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Tue Sep 01 15:04:54 CEST 2015
Rudolf Wohlrab (geb. 31.1.1909 in Soho/London, gest. 30.9.1995 in Hannover) war Arzt und Hygieniker; 1933 Promotion in Rostock; 1941 Habilitation; ab 1942 Leiter der Fleckfieber-Abteilung am Staatlichen Institut für Hygiene in Warschau unter Robert Kudicke, hier "im Rahmen der Fleckfieberbekämpfung in den Ghettos erheblich in die nationalsozialistische Vernichtungspolitik verstrickt" (Riecken 2006, S. 95); 1945-1950 Seuchenreferent der Niedersächsischen Landesregierung; 1950 Leiter des Medizinaluntersuchungsamtes Osnabrück; 1952-1975 Leiter des Medizinaluntersuchungsamtes Hannover.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 1035165198
weitere Informationen folgen ...