zum Seitenanfang

Dekanatsbuch
Promotion zum Bakkalar von Sutfeldus Wardenbergh

Transkription normierte Angaben
Semester: Wintersemester 1490/1491
Fakultät: Univ. Rostock / Philosophische Fakultät
Nummer: 6
Vorname: Sutfeldus Sutfeld
Nachname: Wardenbergh Wartenberg
Herkunft: -
Ereignis: Promotion zum Bakkalar
Datum: -
weitere Immatrikulationen:

1489 Ost., Nr. 64

1492 Mich. - Phil. Fak., Nr. 2

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Mon Oct 22 00:00:00 CEST 2012
Zütfeld Wardenberg (geb. ?? in Stralsund, gest. 1527 in Rom) war Theologe; Domdekan in Güstrow und Schwerin; Propst zu Bützow; Archidiakon zu Rostock; 1509 päpstlicher Protonotar und Kapellan in Rom; führte in Rom wichtige Prozesse in der Angelegenheit des Johanniterordens und des Stralsunder Brigittenklosters; ab 1516 Administrator des Bistums Schwerin und bischöflicher Offizial in Stralsund

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 119864355
weitere Informationen folgen ...