zum Seitenanfang

Dekanatsbuch
Promotion zum Doktor von Philipp Jacob von Gülich

Transkription normierte Angaben
Semester: Rektoratsjahr 1829/1830
Fakultät: Univ. Rostock / Medizinische Fakultät
Nummer: 13
Vorname: Philipp Jacob Philipp Jakob
Nachname: von Gülich Gülich
Herkunft: Rostock Rostock
Titel, Stand ...: Dr. Graduierter
Kanzleidirektor Amtsträger, weltlich
Ereignis: Promotion zum Doktor
Datum: 26.06.
weitere Angaben: hon. c. zur Säkularfeier der Augsburgischen Konfession
weitere Immatrikulationen:

1829 Jul. - Jur. Fak., Nr. 5

Interaktive Karte ein-/ausblenden

Interaktive Karte

Nutzerkommentare

Christoph Wegner, am Sat Nov 23 17:51:49 CET 2013
Philipp Jacob von Gülich (geb. 18.3.1777 in Wetzlar, gest. 1.12.1843 in Rostock) war Justizkanzlei-Direktor und Direktor der Obermedizinalkommission zu Rostock; war der Sohn des Prokurators von Gülich beim Reichskammergericht und entstammte einer Juristenfamilie die seit dem 16. Jh. als Assessoren oder Prokuratoren am Reichskammergericht fungierten; studierte in Marburg und Göttingen Jura; wurde 1798 Kammergerichts-Advokat in Wetzlar; 1801 Prokurator am Reichskammergericht; 1807 als Justizrat an die Justizkanzlei in Schwerin berufen; 1818 zum Vizedirektor der Justizkanzlei in Rostock berufen; 1820 in Rostock zum Kanzleidirektor ernannt; 1830 Ernennung zum Direktor der Obermedizinalkommission zu Rostock.

Herausgegeben im Auftrag des Rektors der Universität Rostock von Kersten Krüger.
Rostock, online seit 2010.

(Liste der Mitwirkenden)

Kontakt:
Universitätsarchiv
universitaetsarchiv(at)uni-rostock.de

Weitere Informationen

GND: 102117896
weitere Informationen folgen ...

Karte

Interaktive Karte
ein-/ausblenden